Wanderbarer Wechsel

Der Wechsel

Eine Wanderung über Almwiesen und Schwaigen. Schwaigen, so bezeichnet man hier die Almen, welche zusammen mit dem Wetterkoglerhaus, der Rabl Kreuz Hütte und der Kaltwiesenhütte, so entlang eines Rundwanderweges angeordnet, dass alle durstigen und hungrigen Wanderer problemlos versorgt werden können. Zusätzlich wartet der 1.743 m hohe Hochwechsel mit einem der schönsten Panoramen des Alpenostrandes auf die Wanderer.

Eine Wanderung von Hütte zu Hütte ist wohl eine der genussvollsten Möglichkeiten das Joglland kennenzulernen. Diese Rundtour zählt wohl zu einer der schönsten in der Oststeiermark, da nicht nur das Kulinarium den Gaumen verwöhnt, sondern auch die Panoramablicke alle weiteren Sinne.

Der „alpannonia®“-Erlebniswanderweg

Vom Höhenluftkurort Fischbach bzw. vom Semmering bis in die pannonische Tiefebene bei Köszeg führt dieser Weg voller Abwechslung und Attraktionen der Natur. alpannonia ist ein insgesamt 100 - 120 km (je nach gewählter Variante) langer, durchgehend markierter und beschilderter Höhen- und Panoramaweg. Zahlreiche Zubringerstationen entlang der gesamten Strecke erleichtern den Einstieg und ermöglichen auch einzelne Tagestouren.

Die gesamte Route führt in fünf bis sechs Tagesetappen zunächst vom alpinen Raum der Waldheimat Peter Roseggers bzw. vom Semmering durch das Joglland in der Oststeiermark auf den Hochwechsel. Vom Hochwechsel geht der Blick zurück auf den Semmering und den steirischen Teil des Hauptweges und voraus über das am Weg liegende Hügelland (Hutwisch, Kienberg, Hirschenstein) und den danebenliegenden Tälern und Becken (Wr. Neustadt, Pinka, Lafnitz) bis in die Ungarische Ebene.

Weitere Informatioen auf www.alpannonia.at